TTSV Kenzingen » 2019 » Oktober

Artikel drucken Artikel drucken

Fr., 18.10.2019
18.00 Uhr: TTC Nimburg U15 – TTSV Kenzingen U15
18.00 Uhr: TTC Endingen U18 I – TTSV Kenzingen U18 II
20.15 Uhr: TTSV Kenzingen Herren V – SV Ottoschwanden Herren III

Sa., 19.10.2019
10.00 Uhr: TTSV Kenzingen U18 I – TV Britzingen U18 I (Nordweil)
17.30 Uhr: TTSV Kenzingen Herren I – TV Denzlingen Herren I (Alte Halle)
19.00 Uhr: TV Herbolzheim Herren I – TTSV Kenzingen Herren II

Artikel drucken Artikel drucken
Artikel drucken Artikel drucken

Einen ungefährdeten 9:1-Heimsieg gegen Reute feierte die 3. Mannschaft am vergangenen Sanmstag. Das Spiel war der Abschluss einer Serie von fünf Heimspielen in Folge zum Saisonauftakt. Damit ist die Mannschaft vorerst an die Tabellenspitze vorgerückt, allerdings nur aufgrund der Mehrzahl an Spiele. Favorit dürfte der TTC Forchheim sein, der nach drei Siegen (6:0 Punkte) noch verlustpunktfrei ist. Dennoch hat das TTSV-Team als Aufsteiger bisher beeindruckt. Die Mannschaft besteht aus einem Kader von 7 Spielern, nur in einer Begegnung musste ein Spieler aus der 4. Mannschaft aushelfen. Mit Tim und Sven Pflieger (1.PK) sowie Simon Schäfer (2.PK) hat man Spieler in den Reihen, die in der Vorrunde der vergangenen Saison noch in der 1. Mannschaft des TTSV (Landesliga) gespielt haben. Auf den ersten drei Positionen sind daher auch die besten Bilanzen zu verzeichnen. Für den Rest des Oktobers hat man nun spielfrei. Im November stehen dann drei Auswärtspartien auf dem Spielplan.

Der bisherige Saisonverlauf:

TTSV III – TTC Ihringen I 9:1
TTSV III – TTC Forchheim I 5:9
TTSV III – TV Denzlingen II 9:1
TTSV III – TTC Bor. Grißheim II 8:8
TTSV III – TTC Reute I 9:1

Artikel drucken Artikel drucken

Ihre zweite 7:9-Niederlage binnen einer Woche kassierte die 1. Herrenmannschaft des TTSV am vergangenen Samstag beim Aufsteiger TTC Bad Krozingen. War die Heimniederlage gegen Suggental zuvor schon bitter genug, so musste man nach der knappen Niederlage im Markgräflerland zugeben, dass es noch eine kleine Steigerung gibt. Besonders gegen Ende der Partie gab es zahllose spannende Sätze und Spiele. So brachte Jörg Schäfer sein Teams nach Abwehr von Matchbällen und dem 14:12 im 5. Satz mit 7:6 in Führung. Danach konnten aber Roland Bergbach (10:8 Führung im 4.Satz) und Simon Sköries (im 5. Satz) ihrerseits Matchbälle nicht verwerten und verloren 9:11 bzw. 11:13 im Entscheidungssatz. Auch im Schlussdoppel, das scheinbar klar mit 0:3 an die Gastgeber ging, führte der TTSV in Satz 1 und 2, ehe nach vergebenen Satzbällen die Sätze mit 13:15 und 10:12 abgegeben wurden. Zudem musste Gunter Schmid im ersten Einzel seine erste Saisonniederlage hinnehmen. Alles in allem war es ein gebrauchter Tag, einen Punktgewinn hätte die Mannschaft verdient gehabt. Nun ist man mit 4:4 Punkten für eine gewisse Zeit im Mittelfeld gelandet. Am Samstag gastiert der TV Denzlingen in der Alten Halle.

Artikel drucken Artikel drucken

TTC Bad Krozingen Herren I – TTSV Herren I 9:7
Punkte: D1, G.Schmid (1), O.Schwarz (2), J.Schäfer (2), S.Sköries (1)

TTSV Herren III – TTC Reute Herren I 9:1
D1, D2, S.Pflieger (2), T.Pflieger (1), S.Schäfer (1), G.Rees (1), M.Greinwald (1), R.Ekrot (1)

Artikel drucken Artikel drucken

Beim Aufsteiger TTC Bad Krozingen gastiert am heutigen Samstag die 1. Herrenmannschaft des TTSV. Die Krozinger haben sich zur neuen Saison mit Pierre Kolbinger, Patryk Lauth und Eugen Lingert verstärkt (alle vom TTV Auggen) und sind bisher mit erwartungsgemäßen Ergebnissen in die Saison gestartet: Einem 9:3 Sieg beim Mitaufsteiger Hasel folgte eine 4:9 Niederlage beim Titelaspiranten Suggental. Bisher traten sie ohne die an Nr. 1 und 3 gemeldeten Spieler Ivan Slavic und Eugen Lingert an. Wenn dies weiterhin der Fall sein wird, ist der TTSV in der Favoritenrolle. Bis auf Hansi Breier kann man in Bestbesetzung antreten. Spielbeginn: 19.30 Uhr in der Turnhalle der Landeckschule.

Artikel drucken Artikel drucken

Nachdem die 4. Herrenmannschaft in dieser Woche vom Spielbetrieb zurückgezogen wurde (siehe Artikel vom 10.10.2019), werden am morgigen Samstag nur die 1. und 3. Herrenmannschaft spielen. Die 2. Mannschaft ist spielfrei. Die 5. Mannschaft tritt heute Abend in Heimbach an. Am Samstag und Sonntag findet außerdem der 1. Durchgang der Jugend-Bezirksrangliste statt.

Fr., 11.10.2019
17.00 Uhr: TTSV Kenzingen U15 I – TTC Endingen U15 II
17.00 Uhr: TTSV Kenzingen U18 II – TTV Vörstetten U18 I
20.00 Uhr: TTC Heimbach Herren II – TTSV Kenzingen Herren V

Sa., 12.10.2019
17.30 Uhr: TTSV Kenzingen Herren III – TTC Reute Herren I
19.30 Uhr: TTC Bad Krozingen Herren I – TTSV Kenzingen Herren I

Artikel drucken Artikel drucken

Der TTSV musste heute aufgrund einiger unglücklicher Umstände die 4. Herrenmannschaft vom Spielbetrieb der Kreisklasse B IV abmelden. Es standen für einen reibungsloseren Rundenverlauf zu wenige Stammspieler zur Verfügung.

Die Abmeldung ist den Verantwortlichen nicht leicht gefallen, wurde aber bereits seit zwei Wochen diskutiert. Nach reiflicher Überlegung entschloss man sich zu einem schnellen Rückzug, um den Wettbewerb in der Kreisklasse B IV nicht unnötig zu verzerren.

Die Abmeldung hat aber auch eine positive Seite für den TTSV. Immerhin steht den oberen Mannschaften nun eine dichtere Spielerdecke zur Verfügung. Die vierte Mannschaft wäre meistens zeitgleich zur zweiten und dritten Mannschaft angetreten.

Artikel drucken Artikel drucken

In allen drei Heimspielen der TTSV-Herren gab es am gestrigen Samstag keinen Sieg. Für die 3. Herrenmannschaft sprang nach einer 7:3-Führung lediglich ein – allerdings leistungsgerechtes – 8:8 Unentschieden heraus, nachdem man zwischenzeitlich sogar mit 7:8 in Rückstand lag. Dagegen siegte die 2. Herrenmannschaft beim Schlusslicht TTC Wyhl mit 9:5. Das „Spiel des Tages“ verlor die 1. Mannschaft in der Alten Halle gegen den neuen und alten Tabellenführer TTC Suggental. Auch die Erste führte das ganze Spiel über – allerdings nur bis zum 7:5 und machte danach keinen Punkt mehr. Besonders bitter war die 2:3-Niederlage im Schlussdoppel (+6/+5/-10/-10/-8), bei der in den Sätzen 3 und 4 vom TTSV-Doppel Schmid/Greinwald insgesamt drei Matchbälle nicht genutzt werden konnten. Stark spielten Gunter Schmid und Jörg Schäfer mit jeweils zwei Einzelsiegen und je einem Doppelerfolg. Im hinteren Paarkreuz gingen alle vier Punkte an die Gäste.

TTSV Kenzingen Herren III – TTC Borussia Grißheim Herren II 8:8
Punkte: D1, D2, S.Pflieger (2), T.Pflieger (1), Oguz (1), Klem (1), Rees (1)

TTSV Kenzingen Herren IV – TTC Suggental Herren III 3:9
Punkte: Kleinstück Je. (1), Ekrot (1), Goldschmidt (1)

TTSV Kenzingen Herren I – TTC Suggental Herren I 7:9
Punkte: D1, D2, Schmid (2), Schwarz (1), Schäfer (2)

TTC Wyhl Herren I – TTSV Kenzingen Herren II 5:9
Punkte: D1, D3, Rasem (1), Kempf (1), Maier (2), Rees (2), Greinwald (1)

Artikel drucken Artikel drucken

Die TT-Saison läuft auf Hochtouren – auch beim TTSV. An diesem Wochenende (Freitag / Samstag) sind alle 10 Teams des TTSV im Einsatz: 4x Nachwuchs, 5x Herren und 1x Senioren. Bei der Komplexität eines Spielplanes ist dies eher selten der Fall.
Am heutigen Samstag spielen die Herren 1 bis 4 nahezu gleichzeitig. Auch das kommt nicht allzu oft vor. Weil insgesamt vier Spieler fehlen werden (krank / verletzt / privat verhindert) erfordert dies vom Rest des Gesamtkaders eine hohe Disziplin. Stand jetzt, können alle Mannschaften komplett und mit Erfolgschancen antreten.
Im Zentrum des Interesses steht eindeutig die Landesliga-Spitzenpaarung TTSV Kenzingen gegen TTC Suggental, welche um 19 Uhr in der Alten Halle beginnt. Beide Mansnchaften stehen mit 4:0 Punkten und 18:6 Spielen gemeinsam auf Platz 1 der Tabelle und kennen sich gut. Alle Paarkreuze sind in etwa gleich stark besetzt. Auf Position 1 der Gäste spielt mit Adrian Glunk ein junger Spieler, der schon höherklassig gespielt hat. Dazu kommen die beiden „Alten Haudegen“ Horst Zajonc und Michael Grundig – gemeinsam langjährige Oberligaspieler beim SV Kirchzarten. Das Team ergänzen die routinierten Spieler Kury, P.Glunk, Kleinschmidt und der Neuzugang Dzyubenko (bisher Kollnau). Ein äußerst spannendes Spiel auf hohem Landesliga-Niveau ist eigentlich garantiert. Der TTSV freut sich auf eine große und lautstarke Zuschauerkulisse.

Die restlichen Spiele der TTSV-Teams: siehe Artikel vom 04.10.2019